Foster’s geht ins Netz

Der australische Bierbrauer Foster’s startet in den USA eine neue Werbekampagne – und zwar nur noch im Internet. Für Fernsehwerbung reicht die Kohle nicht, haben die Strategen erkannt. Außerdem sitzt die Zielgruppe eher vor dem Rechner als der Glotze und Streuverluste lasse sich deutlich eingrenzen.

Sieht aus, als müssten sich ein paar Damen und Herren in der TV-Branche mal zwei bis drei Gedanken machen. Sonst überholt sie das Internet. OK, erst übermorgen. Aber dann…

Über Björn Sievers

Director @ Edelman | PR for telco and internet companies | lecturer from time to time | (lazy) part-time blogger | cyclist (not lazy at all)
Dieser Beitrag wurde unter Das Netz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.