Zeitung im Internet

„Das Internet ist wie die Zeitung auch ein interaktives Medium, das wir mit den richtigen Inhalten füllen müssen“, sagt Helmut Heinen, Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)

Recht hat er. Leserbriefe gab es ja schon immer. Auch konnte man Abos immer schon kündigen, genauso wie man Internetseiten einfach wegklicken kann.

Zum langsameren Absinken der Auflagenzahlen sagt Heinen: „Das Interesse an unserem Angebot ist also eindeutig da. Das macht uns Mut.“

Bleibt alles anders. Offenbar.