Harald Staun in der FAS über die deutsche Blogosphäre:

Es wäre an der Zeit, dass sich im langen Schwanz der deutschen Blogs auch Partikularinteressen jenseits von Alltag und Technik einnisten; dass sich ein paar Blogger finden, die sich nicht nur an Kochrezepten und Youtube abarbeiten, sondern an abseitigen Themen wie dem Klimawandel, dem Theater, der SPD oder der deutschen Außenpolitik.“

Mag jemand die deutsche Huffington werden, please.
(Gefunden bei Herrn Turi.)

Ein Gedanke zu „

Kommentare sind geschlossen.