(Unbeholfen) bloggender Chef

Bloggende Chefs sind selten. Allein deshalb gebührt den beiden ARD-Aktuell-Chefredakteuren Gniffke und Hinrichs Respekt. Zudem ist das tagesschau-Blog das vermutlich beste Blog einer Redaktion in Deutschland. Doch wenn es ans Eingemachte geht, funktioniert die Sache mit dem Netz-voll-Schreiben noch nicht so richtig.

Unter dem Titel „tagesthemen in der Kritik“ wehrt sich Chefredakteur Thomas Hinrichs dieser Tage: Die Sendung stehe zu unrecht „unter Dauerfeuer“. Es stimme nicht, dass die tagesthemen Zuschauer verlieren. Zudem seien die Zuschauer regelmäßig – wenn die ARD sie alle paar Jahre mal fragt – vollkommen zufrieden.

Dann ist ja alles gut. Nur eine Frage noch: Warum ist denn die Kritik nicht verlinkt? Warum kann der geneigte Blogleser sich die Meinungen der Kollegen Medienjournalisten, die zum Beispiel hier, hier, hier und hier stehen, nicht direkt abholen? Weil die Kritik dann nicht mehr „nur auf den Medienseiten diverser Blättchen“ vergraben wäre?

Update: Kollege Thomsen fand es auch nicht brillant.

Über Björn Sievers

Director @ Edelman | PR for telco and internet companies | lecturer from time to time | (lazy) part-time blogger | cyclist (not lazy at all)
Dieser Beitrag wurde unter Alles und nichts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.