In der U-Bahn entblößt

Zwei Menschen (junge Frau, junger Mann) treffen sich (offenbar nach Jahren) wieder.

Sie: Hallo!?
Er: *guckt verdutzt*
Sie: Ich bin es!
Er: *guckt verdutzter*
Sie: *sagt ihren Namen*
Er: *Groschen fällt, geht auf sie zu, umarmt sie*

Konversation beginnt: was machst Du hier, und was machst Du usw.

Nach einer Station:

Sie: Mein Sohn ist schon zwei Jahre alt. (…) Hab 30 Kilo zugenommen in der Schwangerschaft, alles wieder weg.
Er: *ohh*
Sie: Mein Mann hat 20 zugenommen, sind nur zehn wieder weg.
Er: *ohh, ohh*
Sie: Ja, sitzt am Bauch.
Er: Ja, der Bauch …
Sie: Ja, Männer sind auch immer mit schwanger, also die, die ihre Frauen lieben.
Er: *ohh, ohh, ohh*

Nach zwei Stationen:

Sie: Mein Mann ist immer noch sehr zuvorkommend, denkt immer erst an mich und dann an sich.
Er: Toll.
Sie: Ja, wir sind sieben Jahre zusammen.
Er: *ohh*
Sie: Wenn jemand so ist, also immer an seine Frau denkt, dann gleich heiraten. *Der und die hätten ja auch geheiratet … Kinder … und so …*
Er: *öhm*
Sie: Ja ja, unbedingt gleich heiraten. Dann ist es nicht nur der Sex! Konkurrenz ausschalten …!
Er: *hm* Ich bleib wohl immer allein …
Sie: Ach, nein. Du wirst auch Deine Liebe finden, ja, wirst schon sehen … die Liebe …

Marienplatz, aussteigen. Endlich.

Sag mir noch mal jemand, Blogger entblößten sich. Und selbst wenn sie das tun, sie zwingen immerhin niemanden zum Klicken. Zuhören musste nicht nur ich. Drei Stationen lang.

Blogged with the Flock Browser

Tags: , ,

Über Björn Sievers

Director @ Edelman | PR for telco and internet companies | lecturer from time to time | (lazy) part-time blogger | cyclist (not lazy at all)
Dieser Beitrag wurde unter Alles und nichts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf In der U-Bahn entblößt

  1. Björn sagt:

    Spitze! und auf den Punkt gebracht. Entblößung wie es sie schon immer gab. Gutes Beispiel aus dem Alltag.
    Bin auf dich gestoßen nachdem ich mal sehn wollte welcher andere Bjoern sich meinen Namen gesichert hat. Du. jetzt ist es eben faiM und super_bjoern geworden. Gruß aus Wien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.