Inspiration

„Die Inspiration kommt, wenn man sich hinter den Schreibtisch klemmt, den Hintern auf den Stuhl klebt und zu schwitzen beginnt. Such Dir ein Thema und press dein Hirn aus, bis es wehtut. Das nennt man Inspiration.“

David Martín, Protagonist in Carlos Ruiz Zafróns „Das Spiel des Engels“, über das Schreiben.

Und über Künstler:

„Das Einzige, was einfach so aus ihm hervorsprießt, sind Haare und Warzen.“

So ist das. Wohl.

Update: So ähnlich haben das auch schon andere formuliert. z.B. Thomas Alva Edison: „Genie ist ein Prozent Inspiration und neunundneunzig Prozent Transpiration.“ Das Leben ist Intertextualität.

Blogged with the Flock Browser

Tags: , , ,

Über Björn Sievers

Director @ Edelman | PR for telco and internet companies | lecturer from time to time | (lazy) part-time blogger | cyclist (not lazy at all)
Dieser Beitrag wurde unter Alles und nichts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Inspiration

  1. Josefa sagt:

    leider nur allzu wahr. Hab das gerade in meinem Blog verlinkt, ich hoffe Sie haben nichts dagegen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.