Rote Online-Medien sind unseriös

Aus der Reihe „Unsinn, der einem erst einmal einfallen muss“:

„Den Anspruch glaubwürdig zu erscheinen, erfüllt das neue Portal. Die Seite wirkt in ihren grau, weiß und blauen Farben hoch seriös.“


Meedia-Autor Alexander Becker über das neue FAZ-Finanzportal FAZ-Finance.net.

Da können SPIEGEL ONLINE (rot), FOCUS Online (rot/blaugrau), sueddeutsche.de (grau) und ZEIT ONLINE (grau/weiß) aber einpacken. Nur Welt Online hat noch eine klitzekleine Chance, zwar viel grau, aber eben auch ein bisschen blau (in der Welt-Kugel). Und Weißraum gibt es eh überall.

Full Disclaimer: FAZ.NET wird von meinem Arbeitgeber TOMORROW FOCUS vermarktet.

Blogged with the Flock Browser

Tags: , ,

Über Björn Sievers

Director @ Edelman | PR for telco and internet companies | lecturer from time to time | (lazy) part-time blogger | cyclist (not lazy at all)
Dieser Beitrag wurde unter Das Netz abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Rote Online-Medien sind unseriös

  1. Hach, was wäre mein Blog seriös, wenn da nicht das rote FOCUS-Online-Logo wäre! 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.