Krawatten für Qualitätsjournalismus

RTL-Mann Peter Kloeppel hat eine die Lösung, um Qualitätsjournalismus auch in Zukunft finanzieren zu können:

„Künfig kann man auch den Fernseher mit der Maus bedienen und auf alle möglichen Applikationen klicken: auf das Logo im Hintergrund, um die Sendung anzuhalten oder sogar auf die Krawatte des Moderators, um sie gleich online zu kaufen.“

Noch besser wäre es dann, Moderatoren würden sich nicht mehr hinter Tischen verschanzen. Dann könnte der modebewusste Zuschauer nicht nur auf die Krawatte, sondern auch auf Schuhe und Socken klicken.

(Cicero“, Seite 106, 4/2009 via Turi2)

Über Björn Sievers

Director @ Edelman | PR for telco and internet companies | lecturer from time to time | (lazy) part-time blogger | cyclist (not lazy at all)
Dieser Beitrag wurde unter Die Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.