Digital = kostenlos

Die Botschaft von Chris Anderson ist eindeutig: Alles, was digital wird, wird auch kostenlos sein. Und wer sein digitales Produkt nicht kostenlos anbietet, der bekommt Konkurrenz von jemandem, der genau das tun wird. (In Minute zehn formuliert er eine leichte Einschränkung: Alles Digitale wird es zumindest in einer kostenlosen Version geben.)

Mehr zum “race to the bottom”:

Ich freue mich auf das Buch (das es digital für lau geben wird, weil die Grenzkosten dann ja null sind). Auch wenn Anderson dieser hässliche Wikipedia-Fehler unterlaufen ist.

Über Björn Sievers

Director @ Edelman | PR for telco and internet companies | lecturer from time to time | (lazy) part-time blogger | cyclist (not lazy at all)
Dieser Beitrag wurde unter Das Netz, Die Ökonomie abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.